Ab Ende Dezember 2022 wurden Ukraine-Hilfspakete mit Sachspenden, finanziert von bislang sieben Bürgerwindparks aus dem Kreis Steinfurt, auf den Weg in die Krisenregion gebracht. Die Bürgerwindparks unterstützen dabei verschiedene lokale Initiativen in der Region und in Deutschland für die Organisation der Hilfsaktionen und Dokumentation des Spendeneinsatzes vor Ort im Krisengebiet.

Organisation Steinfurter Rotary-Club und Rotary International

Erstes Ukraine-Hilfspaket

Im Dezember 2022 stellten mehrere Bürgerwindparks im Kreis Steinfurt insgesamt über 200.000 Euro für eine erste Soforthilfe bereit.

Spontan wurde der Kauf und der Transport von 55 Stromgeneratoren aus dem Kreis Steinfurt in die Region Tscherkassy über das Netzwerk organisiert. Tscherkassy liegt 180 km südöstlich von Kiew.

Zweites Ukraine-Hilfspaket

Am 23. März 2023 beschloss der Bürgerwindpark Hollich Sellen eine weitere Spende in Höhe von 200.000 Euro. Weitere sechs Bürgerwindparks im Kreis Steinfurt, Altenrheine, Hörstel, Recke, Mettingen, Hauenhorst und Neuenkirchen schließen sich diesem Engagement an und füllen den Spendentopf.

Die aktuelle Spendensumme (Stand Juli 2023) beläuft sich auf über zwei Millionen Euro.

Das zweite Ukraine-Hilfspaket konnte geschnurrt werden. Mitte des Jahres ist es auf den Weg gebracht worden.

Der Spendentopf von Bürgerwindparks des Kreises Steinfurt ermöglichte bislang die Anschaffung folgender Hilfsgüter und Unterstützung eines konkreten Projektes in der Region Tscherkassy.

Durch die Bereitstellung eines kleinen Teils der ungeplanten Mehreinnahmen der sieben Bürgerwindparks wird bereits große Hilfe geleistet.

Drittes Ukrainehilfspaket

Claus Muchow vom Rotary Club Steinfurt trat mit einigen Begleitern Ende Juni 2023 seine zweite Reise in die Ukraine an. Die Reise diente zur Dokumentation des o.a. Spendeneinsatzes im Rahmen des ersten und zweiten Ukrainihilfspaketes und der zielgerichteten Ermittlung des weiteren Spendenbedarfs. Anhand der konkreten Informationen vor Ort wurde das dritte Ukrainehilfspaket vorbereitet.

Im September reiste Claus Muchow mit seinem Team – Klaus Oschilewski (Bürgerwind Recke), Axel Roll (Weszfälische Nachrichten) und Matthias Wegmann (Kameramann, Regisseur und Drehbuchautor) – wieder in das Krisengebiet, um den Verbleib der Hilfsgüter (Hospitalbetten) zu überprüfen.

Initiative Ukraine-Hilfe Dreierwalde

Ukraine-Hilfspaket

Die Ukraine-Hilfe Dreierwalde hat bislang unter der Leitung von Klaus Hebbeler und Thorsten Vorholt 33 Hilfstransporte in die Ukraine organisiert. Die Kontaktperson vor Ort, Pastor Andriy Kurlyo, organisiert die Weiterleitung der Hilfsgüter an hilfsbedürftige Ukrainer*innen in Kamyanky (100 km östlich von Lemberg).

Der Bürgerwindpark Altenrheine unterstützte die Initiative im März 2022 mit 5.000,00 Euro. Eine zweite Spende folgte im August 2023 mit 3.000,00 Euro.

Der Bedarf an humanitärer Unterstützung für die Ukraine ist weiterhin immens!